Venusfabrik

Aufsichtsraetin


Die Neun Tugenden

 

innerhalb der Werkstatt Dritter Ort

 

Die Venusfabrik ist ein Labor innerhalb der Werkstatt Dritter Ort, in dem Körper, Bewegungen, Handlungen, Geräusche, Licht und Ton sich mit Sinnlichkeit in unterschiedlichen Formen kreuzen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Mach dich schön, keine Alltagskleidung. Nutze die Kleidung, um etwas neues auszuprobieren. Werkseinlass zur Venusfabrik nur zwischen 19 Uhr 22 und 20 Uhr 22. Bei Einlass und Preisen gilt das Willkürprinzip. Sollten sich die Vorarbeiterinnen einmal zu Betriebsanweisungen oder Verboten entscheiden, können diese nicht diskutiert werden. Wir behalten uns das Recht vor, Teilnehmerinnen* jederzeit von der Veranstaltung auszuschließen, auch ohne Angabe von Gründen. Die Werkstatt kann selbstverständlich jederzeit verlassen werden. Der Mitmachbeitrag wird in der Regel nicht erstattet. Übernachtungen sind in der Werkstatt nicht möglich. (Abfahrtsplan der Linie U4 hier.)

 

Du bist zum ersten Mal in der Venusfabrik? Menschen, die noch nie vorher die Venusfabrik besucht haben, können diese beim ersten Mal nicht alleine betreten. Sie müssen mindestens eine anderen Person mitnehmen und mit dieser am Einlaß erscheinen. Für die Dauer des Produktionsprozesses gilt dann das Prinzip der Kollektivverantwortung. Das bedeutet: Beide (oder alle drei usw.) sind für das Wohlergehen und für das Verhalten der jeweils anderen voll verantwortlich. Benimmt sich deine Begleitung in der Venusfabrik daneben, müsst ihr beide die Venusfabrik verlassen. Geht es dir schlecht oder fühlst du dich einsam, ist die andere Person an dem Abend deine Ansprechpartnerin. Möchte eine von euch die Venusfabrik verlassen, müsst ihr beide (oder alle drei) aufbrechen.

Zur Qualitätssicherung verpflichten sich alle Besucherinnen*, sich vor Ort ernsthaft um die Ausübung der neun Tugenden zu bemühen (diesem Link folgen). Wer dazu nicht in der Lage oder willens ist, die bitten wir, von einer Teilnahme an der Venusfabrik abzusehen.

 

*Der Einfachheit halber wird nur die weibliche grammatikalische Form gewählt. Alle anderen Geschlechter sind mitgemeint.