Workshop: Überwältigung und Rough Body Play

.

.

mit Frank und Sheila

.

.

am 15. – 17. März 2019

.

.

Lustvolle Überwältigungsphantasien gehören zu den verbreitetsten erotischen Phantasien.

Mann, Frau, Kampf

Jedoch setzen nur wenige von uns Szenarien auch tatsächlich um, bei denen gespielter körperlicher Widerstand vom Partner bzw. von der Partnerin genussvoll „überwunden“ wird. Rough Body Play ist eine körperlich sehr unmittelbare Form der Begegnung. Auf der einen Seite kann man die eigene körperliche Kraft und die eigene „Power“ intensiv erleben (sowie die des Gegenübers). Auf der anderen Seite spielt Rough Body Play auch mit unseren Gefühlen und Vor­stellungen, nicht selten steht letzteres sogar im Vordergrund. Überwältigungsspiele und Rough Body Play haben das beidseitige Vergnügen zum Ziel und sind selbstverständlich konsensuell. Jedoch bezieht sie ihre besondere Faszination aus einer eigentümlichen vor- oder außerzivilisatorischem Gestimmtheit und einer Symbolik von Macht, Unterwerfung, Widerstand und Kraft.

In dem Seminar wird das grundlegende Know-How für Überwältigungsspiele und Rough Body Play vermittelt; Sicherheit und Einvernehmlichkeit werden dabei wichtige Aspekte sein. Themen sind u.a. Einsatz von Körpersprache und Mimik, Formen des Widerstands, kräftiges bis schmerz­haftes Halten und Packen, kontrollierter Einsatz der Faust, den Partner auf ungefährliche Weise zu Boden bringen, Tret­spiele, Verwendung von („stilistisch“ passenden) Uten­silien. Es wird ausgiebig Zeit geben, um zu experimentieren und zu spielen. Wir fördern aktiven Austausch und Reflexion bei und nach allen Übungen. Aktiver Austausch und bewusste Re­flexion bei und nach allen Übungen spielt dabei eine wichtige Rolle.

Zum Inhalt des Vortrags Einblicke in die Philosophie von Body Play siehe hier.

Workshop-Leitung:

Frank und Sheila sind international tätige Dozent_innen mit breitem Fachwissen und einem langjährigen, professionellen Hintergrund. Die beiden Gründer_innen der Bodyplay Academy gelten mit dem von ihnen entwickelten, unverwechselbaren Zugang zu Rough Body Play vor allem in Europa zu den Pionieren in diesem Bereich. Mit ihren über viele Jahre entwickelten Konzepten verbinden sie auf besondere Weise die Bereiche Kampfkunst, Körperarbeit und Sexualität. In den praxisorientierten Workshops bringen Sheila und Frank auf humorvolle Weise diese Kompetenzen ein und plaudern auch aus dem privaten Nähkästchen. Weitere Informationen unter www.bodyplay.net

Teilnehmer_innen:

Der Workshop ist offen für die Vielfalt der Geschlechter, für alle sexuellen Orientierungen sowie für Singles, Paare & Poly-Konstellationen. Zugunsten eines ausgewogenen Ge­schlech­terverhältnisses behalten wir uns eine Warteliste vor. Wir freuen uns über ein bunt gemisch­tes Publikum. Wir tolerieren kein homophobes oder in anderer Hin­sicht abfälliges Ver­halten gegenüber Angehörigen von sexuellen Minderheiten. Vorkennt­nisse im Kampf­sport oder besondere Fitness sind nicht erforderlich. Achtet aber darauf, dass Ihr die grund­sätzlichen gesundheitlichen Voraussetzungen für sportliche Aktivitäten erfüllt. Menschen, die mit der inhaltlichen Thematik Schwierigkeiten haben, empfehlen wir, vor einer Anmeldung Rücksprache mit den beiden Werkshop-Leiter zu halten. Sie beantworten gerne Fragen und helfen herauszufinden, ob eine Teilnahme für Euch zum jetzigen Zeitpunkt passend ist.

Workshop-Daten und Zeiten:

15. März (Fr.): 18:00 – 22:00 Uhr
16. März (Sa): 12:00 – 17:00 Uhr
___________(20:00 Uhr gesonderter Vortrag über die Philosophie von Body Play)
17. März (So): 12:00 – 17:00 Uhr

Mann, Frau, Kampf

Kleidung, Mitbringen, Verpflegung:

Bitte bequeme Kleidung, in der man sich gut bewegen kann. Keine Straßenschuhe, keine High-Heels. Eine Wasserflasche und eventuell ein Reserve-T-Shirt. Es wird sich viel bewegt und auch viel geschwitzt. Bitte eigene Verpflegung für die Pausen mitnehmen.
Einige Tage vor dem Workshop erhalten Teilnehmer_innen Detailinformationen.

Workshop-Kosten und Anmeldung:

Kosten: 165,- EUR – Eine Ermäßigung für Menschen mit wenig Geld ist auf Anfrage möglich.
Anmeldung als auch inhaltliche Fragen bitte unter: bodyplay-workshop@der-dritte-ort.org

Bei der Anmeldung bitte genau und namentlich angeben, ob ihr einzeln, als Paar oder Poly-Konstellation (gleich/andersgeschlechtlich?) kommt. Da das Interesse aufgrund der beiden Referent_innen voraussichtlich groß sein wird, raten wir zu einer zügigen An­mel­dung. Eure Anmeldung gilt als verbindlich – bitte seid fair und sagt gegebenenfalls frühzeitig ab, um Nachrückern eine Chance zu geben.